Über uns

Wer wir sind

  • Freimaurerei ist ein Freundschaftsbund.
  • Freimaurerei ist ein ethisch orientierter Bund.
  • Freimaurerei ist eine Initiationsgemeinschaft und symbolischer Werkbund.

Die Freimaurerei ist eine weltumspannende humanitäre Initiationsgemeinschaft, die die geistige Entfaltung und ethische Vervollkommnung ihrer Mitglieder zum Ziel hat. Freimaurer wenden sich an Männer von gutem Ruf, denen ethische Werte etwas bedeuten, die gemeinsam mit Gleichgesinnten zu Selbsterkenntnis und Selbstfindung gelangen wollen und nach Vervollkommnung streben. Der Freimaurerbund besitzt ein überliefertes Brauchtum, dessen Ursprung die mittelalterlichen Bauhütten sind.

Die rituellen Arbeiten dienen der Einfügung neuer Mitglieder in die Gemeinschaft, der Vertiefung menschlicher Bindungen innerhalb der Bruderschaft, der Besinnung auf die moralischen Normen des Freimaurerbundes, der Sammlung und Erbauung des einzelnen Bruders.

Die freimaurerischen Hauptsymbole sind das Buch des Heiligen Gesetzes, Winkelmass und Zirkel.

Der Grossteil der freimaurerischen Werte stammt aus dem Zeitalter der Aufklärung:
Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz, Humanität.

Das Ziel der Freimauer liegt darin, diese Grundsätze im Alltag zu leben und somit das Gute in der Welt zu fördern.

Die Freimaurerlogen sind Treffpunkte, in denen Männer unabhängig von Religion und Weltanschauung, ohne Berücksichtigung ihrer sozialen und nationalen Herkunft und ihrer politischen Einstellung die Möglichkeit gegeben wird, nach ethischen Zielen zu streben und dabei das Trennende zu überwinden. Zum Zeichen engster Verbundenheit nennen sich die Freimauer untereinander Brüder. Am geselligen Leben der Logen nehmen auch die Frauen der Mitglieder und ihre Familien teil.

Caritatives Verhalten ist für Freimaurer selbstverständlich.

Was wir nicht sind

Durch Irrtümer und bewusste Fehlinformationen wurde der freimaurerische Gedanke immer wieder in Misskredit gebracht.
Es sei daher gesagt, was das Freimaurertum nicht ist und auch nicht sein wird:

  • Freimaurerei ist weder Partei noch Interessenverband.
  • Freimaurerei ist weder Nebenkirche noch Ersatzreligion.
  • Freimaurerei ist weder Geheimbund und keine Verschwörung.

Die Freimaurerei ist weltweit im eingetragenen Vereinen organisiert, die Satzungen sind bekannt, die Schriften und Beschreibungen der Rituale sind öffentlich in Bibliotheken und Archiven zugänglich.

Woher wir kommen

Die moderne Freimaurerei wurde aus alten Handwerker-Vereinigungen des Mittelalters am 24. Juli 1717 als Grossloge Obedienz in London gegründet. Die erste deutsche Freimaurerloge entstand 1773 in Hamburg und arbeitet heute noch. Von dort aus verbreitete sich die Freimaurerei in Deutschland.

Die Loge „Friedrich zur Eintracht“ untersteht der Grossloge der „Alten, Freien, und Angenommenen Maurer von Deutschland“ im Verband der „Vereinigten Großloge von Deutschland“.